MPLS Multiprotocol Label Switching Lösung für Unternehmen

Sie suchen nach einer geeigneten Netzwerklösung für Ihr Unternehmen und haben Interesse an der Datenübertragung mittels MPLS? Hier erfahren Sie, was man unter MPLS, Router und Switch versteht und welche Vorteile ein MPLS Netzwerk bietet.

Garantierter Quality of Service (QoS) mit MPLS

MPLS QosMultiprotocol Label Switching (MPLS) steht für das verbindungsorientierte Übertragen von Daten in einem Netzwerk. Dabei kombiniert es das Switching und das Routing. Switching steht für die Erstellung eines festen Pfades zwischen Empfänger und Sender der Dateien. Die Netzknoten (Switches) erhalten dabei die notwendigen Verbindungsinformationen, damit die Daten korrekt weitergeleitet werden können. Das Routing ermöglicht das spontane Senden von Daten zwischen Endgerät und Absender. Jeder Netzknoten (Router) entscheidet dabei eigenständig, wie er die Daten weiterleitet. Dafür besitzt der Router umfangreiche Tabellen über vorhandene Netzwerke und zuständige Router. Um einen effizienten Pfad zu ermitteln, muss er dabei die gesamte Tabelle abarbeiten, was in großen Unternehmen einen hohen Zeitaufwand bedeutet. MPLS ermöglicht die Minimierung dieses Zeitaufwandes. Es erzeugt für jeden möglichen Pfad im Netzwerk ein Label. Beim Versand von Daten per MPLS wird die Zieladresse analysiert und die beste Route festgelegt. Diese wird als Label dem Datenpaket mitgegeben und legt fest, welchen Weg (oder Tunnel) es durch das Netzwerk nimmt. Am MPLS Router erfolgen das Auslesen des Labels und der Vergleich mit der Label Tabelle. Anschließend wird das Paket weiter versendet. Falls ein Datenpaket kein Label besitzt, wird vom zuständigen Router eines angefordert. Dieses wird dann zwischen dem Layer 2 (OSI Modell Data Link Layer) und dem Layer 3 (Network Layer) eingeschoben.

Vorteile und Einsatzbereiche von MPLS

MPLS Routing bietet Ihnen den Vorteil, dass lediglich die Labels notwendig sind, um ein Datenpaket durch ein Netzwerk zu befördern. Dadurch entfällt der Einsatz des Layer 3. Dies ermöglicht die einfache Umstellung der MPLS Router auf IPv6. Quality of Service (QoS) wird ebenso unterstützt. Das heißt, Datenpaketen kann eine Priorität bei der Versendung im Netzwerk zugeordnet werden. Zum Beispiel sind das Transit Delay (Übertragungsverzögerung) und Packet Loss (Paketverlust). Ein weiterer Vorteil ist der Einsatz von Label Stack. Dies gibt den exakten Pfad im Netzwerk durch den Einsatz mehrerer Label vor. Zum Einsatz kommt es bei vertrauenswürdigen Daten, welche nur über bestimmte, sichere Routen geleitet werden sollen. Bei der MPLS Verschlüsselung kommen unterschiedliche Technologien zum Einsatz. Zum Beispiel die IPSec MPLS Verschlüsselung. Hervorragend eignet sich MPLS für IP Telefonie und große Unternehmen, denen Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit wichtig sind.

2017-09-20T15:29:05+00:00