KABELTYPEN 2017-10-18T14:15:11+00:00

Kabeltypen in der Netzwerktechnik

Unser IT Service Düsseldorf berät Sie gerne professionell zu allen Fragen rund um die Netzwerktechnik und die Netzwerkverkabelung. Unser Systemhaus bietet einen umfassenden IT Service von der Installation der EDV, über die Betreuung Ihres Netzwerkes bis hin zur Virtualisierung Ihrer Netzwerk Ressourcen. Die Virtualisierung erhöht die Performance, die Flexibilität und Zuverlässigkeit sowie die Sicherheit Ihres Netzwerkes. Gerne erläutert Ihnen das Fachpersonal, was sich genau hinter dem Begriff Virtualisierung verbirgt. Um Ihnen die in unserem Systemhaus verwendete Netzwerktechnik ein wenig näher zu bringen, haben wir in der folgenden Aufstellung die verschiedenen Bezeichnungen und wichtigsten Eigenschaften der in der Netzwerktechnik verwendeten Kabeltypen für Sie erklärt.

Netzwerkkabel ohne Abschirmung

Mit U/UTP (Unscreened Unshielded Twisted Pair) werden in der Netzwerktechnik die Standardkabel ohne Abschirmung bezeichnet. Die verdrillten Adernpaare sind einzeln gegeneinander mit Kunststoff isoliert und von einem Mantel aus Kunststoff umgeben. Da die Abschirmung fehlt, sollten U/UTP Kabel nicht direkt neben Stromkabeln verlegt und die Länge auf weniger als 10 Meter beschränkt werden.

Cat.5 Netzwerkkabel

Cat.5 Netzwerkkabel werden für Netzwerke mit 10 bis 100 Megabit verwendet. Die Übertragungsfrequenz beträgt bis zu 100 Megahertz. Bei normalen Cat.5 Netzwerkkabeln werden nur zwei Adernpaare genutzt. Cat.5e Netzwerkkabel (das „e“ bedeutet enhanced/erweitert) ermöglichen durch die Nutzung alle vier Adernpaare Übertragungsraten von 1 Gigabit bei 100 Megahertz.

Y Kabel für Sonderfälle

Mit einem Y Kabel wird ein Netzwerkkabel in zwei Teile aufgesplittet. Zwei Computer können so ein gemeinsames Kabel nutzen. Dadurch kann die Zahl der zu verlegenden Netzwerkkabel reduziert werden.

Verlegekabel

Verlegekabel sind für die dauerhafte Verlegung unter Putz konzipierte Netzwerkkabel. Die Kunststoffisolierung ist dicker und der Aderdurchmesser deutlich größer als bei Standardkabeln. Aufgrund ihrer geringeren Dämpfung können mit diesen Kabeln bei der Vernetzung von EDV Systemen längere Distanzen ohne größere Qualitätseinbußen überbrückt werden.

Kabel mit einfacher Abschirmung

Mit S/UTP (Screened Unshielded Twisted Pair) werden abgeschirmte Netzwerkkabel bezeichnet. Bei diesen Kabeltypen befindet sich ein enges Kupfergeflecht oder auch eine dünne Aluminiumfolie zwischen den zwei verdrillten Aderpaaren und der äußeren Ummantelung.  Bei FTP Kabeln (Foiled Twisted Pair) werden die Adernpaare abgeschirmt (im Gegensatz zu den S/UTP Kabeln, bei denen das gesamte Kabel abgeschirmt ist).

FastCat.5e Netzwerkkabel

Netzwerkkabel mit der Bezeichnung FastCat.5e erlauben die Übertragung größerer Datenvolumen. Durch eine Übertragungsfrequenz von 350 Megahertz erhöht sich der effektive Durchsatz gegenüber den Cat.5e Kabeln. Diese Kabel sind störanfälliger und haben eine höhere Dämpfung. FastCat.5e Netzwerkkabel sind daher eher für kurze Distanzen bis etwa 100 Meter geeignet.

Patch Kabel Netzwerkkabel

Straight Through Kabel oder sind zwei unterschiedliche Bezeichnungen für ein und denselben Kabeltyp. Das sind die Standardkabel in der EDV. Bei diesen Kabeln verlaufen die Adernpaare parallel nebeneinander.

Cat.7 Netzwerkkabel

Die Verwendung von Komponenten, die den Cat.7 Standard unterstützen, ist für unseren IT Service Düsseldorf selbstverständlich, da nur dann die höhere Leistungsfähigkeit dieser Kabel ausgeschöpft werden kann. Netzwerkkabel nach Cat.7a Standard übertragen mit 1 Gigahertz bis zu 100 Gigabit Daten pro Sekunde.

Netzwerkkabel mit doppelter Abschirmung

Netzwerkkabel mit einer doppelten Abschirmung werden als S/STP (Screened Shielded Twisted Pair) oder S/FTP (Screened Foiled Twisted Pair) Netzwerkkabel bezeichnet. In S/STP Kabeln sind jeweils die einzelnen Adern von einer Abschirmung umgeben. Bei S/FTP Kabeln sind zwei Adern gemeinsam abgeschirmt. Beide Kabeltypen verfügen unter dem Kabelmantel noch über eine weitere Abschirmung.

Cat.6 Netzwerkkabel

Cat.6 Netzwerkkabel sind weniger empfindlich als FastCat.5e, ermöglichen aber höheren Datentransfer. Mehr als ein Gigabit Daten pro Sekunde können mit diesen Kabeln nicht übertragen werden. Die mit Cat.6a bezeichneten Kabel sind wiederum eine Weiterentwicklung der Cat.6 Netzwerkkabel und können mit 500 Mhz bis zu 10 GBit Daten pro Sekunde übertragen.

Cross Wired Netzwerkkabel

Cross Wired und Crossover sind Bezeichnungen für einen Kabeltyp mit gekreuzten Aderpaaren. Diese Kabel werden verwendet, um zwei Computer direkt miteinander zu verbinden.

Glasfaser Kabel in der Netzwerkverkabelung

Optische Kabel nehmen in der Netzwerktechnik eine Sonderstellung ein. Diese, je nach Art des verwendeten Steckers, als SC Kabel oder LC Kabel bezeichneten Kabeltypen sind nicht kompatibel mit den Kupferkabeln und normalen Netzwerkkarten oder Routern. SC Kabel oder LC Kabel sind Lichtwellenleiter, besser bekannt als Glasfaser Kabel.

Cicotec

Unser IT Service Düsseldorf  installiert Ihr Netzwerk nicht nur mit der neuesten Technik. Wir als IT Dienstleister kümmern uns auch um die Betreuung nach der Installation. Die professionelle Betreuung durch unseren IT Service garantiert Ihnen die maximale Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit Ihres Netzwerkes. Dafür stehen wir als Ihr IT Dienstleister.