CAT.7 2017-10-18T15:59:21+00:00

Cat.7 Netzwerkverkabelung

Wir bieten strukturierte Verkabelung an nach cat5, Cat6, Cat7, Ethenernetverkabelung und Lichtwellenleiterverkabelung. Bei der Netzwerkverkabelung nach Cat7 handelt es sich um die aktuell modernste Kabelart mit einem Leiter aus Kupfer. Dieses Kabel ist außer in den USA weltweit zum Standard geworden. Die Verkabelung nach Cat5 und Cat6 hat eine untergeordnete Bedeutung. Der Kabeltyp Cat8 wird voraussichtlich Ende 2016 verabschiedet.

Das Cat7 Kabel überträgt Daten nach dem europäischen Standard  IEEE 802.3an mit einer Geschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde (10GBit/s). Was das bedeutet, ist schnell erklärt. 1 Bit ist der 8. Teil von 1 Byte. In der IT werden die Größenbezeichnungen mit Kilo (3), Mega (6), Giga (9) und Terra (12 Nullen) angegeben. 10 Gigabit sind der 8. Teil von 10 Gigabyte. Insofern können bei einer 10 Gigabit Verkabelung 10 GByte / 8 = 1250 Megabyte pro Sekunde übertragen werden.

Diese Verkabelung erfüllt nach der Norm „IEEE 802.3an“ alle Anforderungen an eine „10 Gigabit Ethernet Verbindung“. Mit diesem Kabeltyp können also große Datenmengen in kurzer Zeit übertragen werden. Da es sich bei Cat7 noch längere Zeit um einen der Kupferkabel mit der höchsten Datenübertragungsrate handelt, kann dieser Kabeltyp als zukunftssicher betrachtet werden. Das heißt, dass die Verkabelung in Ihrem EDV Bereich auf längere Sicht nicht ersetzt werden muss. Aufgrund der hohen Leitfähig von Kupfer bietet die Cat7 Verkabelung eine sehr gute Übertragungsleistung und einen relativ geringen Spannungsabfall. Für extrem hohe Datenübertragungen und extrem hohe Reichweiten von mehreren Kilometern oder weiter kommt die Lichtwellenleiter Technologie zum Einsatz.

Die Cat.7 Kabel im Bereich der Netzwerkverkabelung

Was ist ein Cat.7 Kabel? Hierbei handelt es sich um ein abgeschirmtes „Twisted Pair Kabel“, welches vor allem bei der Telekommunikation, der Nachrichtenübertragung und der Computertechnik (Netzwerktechnik) zum Einsatz kommt. Bei dem Aufbau dieses Kabels ist zu erwähnen, dass die einzelnen Adern immer paarweise miteinander verdrillt werden. Somit verfügt das Kabel über insgesamt vier einzelne Aderpaare, die jeweils abgeschirmt sind und zudem nochmals über eine gemeinsame Abschirmung verfügen.

Die Cat.7 Kabel entsprechen dem globalen Standard und werden oft auch als „Klasse F“ bezeichnet. Dies bedeutet, dass die Produkte Betriebsfrequenzen von bis zu 600 MHz verwenden können. Bei der Unterkategorie Cat.7 A können sogar Frequenzen von 1.000 MHz erreicht werden. Für diese Netzwerkverkabelung sind heutzutage in der ganzen Welt zwei unterschiedliche Steckertypen verfügbar. Hierzu zählen zuerst einmal der Typ „Nexans GG45“ genauso wie der Typ „Siemon TERA“. Den Standard bei dieser Verkabelung bildet jedoch der „RJ45 Stecker“ der im Bereich der Netzwerktechnik komplett abwärtskompatibel ist.

Professionelle Verkabelung und Virtualisierung

Die Cat7 Verkabelung kommt z.B. bei der Server Virtualisierung zum Einsatz. Die Virtualisierung der Server eines Unternehmens erfordert Kompetenz und Erfahrung und kann komplex und aufwendig sein. Zudem können bei Konzeption und Implementierung Fehler auftreten. Deshalb ist es wichtig, einen kompetenten Partner zu haben. Unser IT Service Düsseldorf besitzt langjährige Erfahrung in der Verkabelung von Netzwerk Infrastrukturen. Wir beraten Sie, worauf zu achten ist. Häufig ist die Verkabelung eines Netzwerks schon nach wenigen Stunden abgeschlossen. Arbeitsunterbrechungen können auf ein Minimum reduziert werden.

Die Cicotec ist auf Netzwerk- und Servertechnologie spezialisiert. Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten. Wir beraten Sie umfassend zu allen Themen der IT, von der Planung und Konzeption bis zur Implementierung, Erweiterung und Optimierung. Darüber hinaus steht Ihnen bei Notfällen unser IT Service 24 Stunden / 7 Tage die Woche das ganze Jahr zur Verfügung.