Willkommen in der mobilen Welt

Die kommende Generation – die Nutzer und Konsumenten von morgen – sind mobil online. Einen Desktop PC brauchen die meisten von ihnen nicht, er entspricht nicht ihrem Surfverhalten. Sie haben mobile Devices in der Tasche, meist ist es ein Smartphone. Doch was heißt das für Onlineanbieter?

Wer nicht mobil präsent ist, verliert

Das Smartphone begleitet die meist jungen Nutzer den ganzen Tag über und erfüllt eine Vielzahl von Funktionen: Es ist Navigationssystem, Fotokamera, Videokamera, Telefon, Briefkasten, Musikspieler, Diktiergerät, Wecker und das Tor zur Welt. Klar, dass ein stationärer PC da nicht mithalten kann. Für Onlineanbieter heißt das, dass eine optimale mobile Präsenz die grundlegende Bedingung dafür ist, im Wettbewerb zukünftig mithalten zu können.

Mobil SeitenGoogle pusht mobile Seiten

Es ist nicht nur so, dass die meisten Nutzer in Zukunft mobil online gehen werden, Google leistet dieser Entwicklung Vorschub und treibt das Netz so in die mobile Richtung. Die Betreiber der Suchmaschine haben entschieden, den mobilen Index zum Hauptindex zu machen. Das heißt, es wird zuerst und bevorzugt die mobile Version einer Seite gecrawlt und bei einer Suchanfrage ausgegeben. Zukünftig kann das heißen, dass Seiten, die keine mobile Version aufzuweisen haben, unsichtbar werden.

Google bietet sogar an, mittels eines speziellen Frameworks Seiten abzuspeichern und in einer reduzierten Version an Nutzer auszugeben. Diese Accelerated mobile Pages laden sehr schnell und sind diesbezüglich nutzerfreundlich. Doch viele Funktionen wie Formulare und grafische Effekte sind damit nicht möglich.

Webdesign verändert sich

Die Art, wie Webseiten gebaut werden, muss und wird sich massiv verändern. In Zukunft wird erst eine mobile Version jeder Seite erstellt, bevor eine Desktops Version programmiert werden kann. Das Hauptaugenmerk liegt dann auf der Funktionalität der mobilen Seite, von der der Erfolg einer Seite und eines Shops abhängt.
Natürlich hat mobiles Webdesign viele Vorteile, denn es kann jederzeit und von überall aufgerufen werden. Die Einschränkung bei den Funktionen erfordert jedoch ein deutliches Umdenken. Was auf einem Desktop PC gut aussieht, muss auf einem mobilen Device nicht funktionieren.
2017-09-20T15:27:54+00:00